Tag 25 – Eins und Eins macht Acht…

Eins und Eins macht Acht – theoretisch.

Heute morgen rief der Biologe an und konnte uns mitteilen, dass alles sehr gut liefe. Henning war ganz verzückt und ich konnte richtig sehen wie die Last der letzten Tage von ihm fiel. Ein Strahlen ging über das ganze Gesicht.

Von den gestern gewonnenen 14 Eizellen, waren 12 reif.
Davon haben bis heute morgen 8 Eizellen überlebt. Vier von ihnen wurden direkt eingefroren und die anderen vier müssen sich in den nächsten Tagen fleißig teilen.

Am Dienstag um 11:30 Uhr werden mir davon zwei Eizellen eingesetzt und danach geht das Warten los.

Ich sehe immer noch wie eine Schwangere aus und bewege mich auch so. Es fühlt sich an, als hätte ich eine Bowlingkugel verschluckt. Es drückt und kullert hin und her. Henning hat sich richtig erschrocken. Die vorgeschriebene Trinkmenge von 3 Litern macht es nicht besser.

Mittlerweile fühle ich mich auf unserer Toilette richtig heimisch….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s