19+3 Oberweite und BH-Zelte

20. Woche – in ein paar Tagen ist Halbzeit! Wer hätte das gedacht?! Seit Weihnachten vergingen die Wochen doch recht fix.

Ganz langsam wächst meine Oberweite – sehr zur Freude von Henning. Das heißt aber auch, dass BHs, die noch vor einiger Zeit wie angegossen saßen, nun erstmal in die hinterste Ecke des Kleiderschrankes wandern.

Zu Weihnachten habe ich einige Shopping-Gutscheine bekommen und deshalb habe ich mich gestern hochmotiviert zum BH-Kauf begeben. Mein erster Stop – ein großes Kaufhaus mit sehr gut sortierter Unterwäscheabteilung. Bisher war ich von der Beratung und Auswahl begeistert und immer zufrieden. Umso gefrusteter war ich nach dem gestrigen Besuch! Die Mitarbeiterinnen wollten mir wahre BH-Zelte verkaufen und ich möchte klarstellen, dass ich keine riesige Oberweite habe. Bisher passte mir die Größe 80 B immer gut!

Natürlich verstehe ich die Vorzüge von guten Schwangerschaft-BHs ohne Bügel, gut verstellbar und optimale Stützfunktion, vor allem bei Beschwerden, wie zum Beispiel Rückenschmerzen – aber ganz ehrlich! Die BHs können doch trotzdem hübsch sein.

Beim Anblick kamen mir fast die Tränen. Ich bin doch nicht nur schwanger, sondern immer noch eine Frau, die sich beim Blick in den Spiegel hübsch und beim Gedanken an den Ehemann sexy finden möchte. Die Expertinnen in der Wäscheabteilung konnten oder wollten dies nicht so richtig nachvollziehen. O-Ton – Sie können nichts anderes empfehlen und ich müsste im Kopf umdenken. Auch ein Still-BH wäre aktuell keine Option. Sie waren nicht gewillt mir Alternativen anzubieten. Dabei betonte ich mehrmals, dass ich im Laufe der Schwangerschaft und Stillzeit auch gerne nochmal Unterwäsche kaufen werde, wenn nichts mehr passt. Das Beratungsgespräch war beendet und die Damen wandten sich lieber anderen Kundinnen zu. Vielleicht habe ich einfach einen falschen Tag erwischt oder handelte sich hier um einen Generationenkonflikt?

Ich machte mich gefrustet auf zur nächsten Unterwäscheabteilung. Auch dort wurde ich nicht fündig. Die angebotenen Stücke saßen einfach nicht.

Im Hinterkopf hatte ich noch eine letzte Option. Vor Weihnachten las ich von einem Geschäft für Umstandsmode und der Artikel klang sehr vielversprechend. Gesagt, getan!

Von außen sah der Laden gut sortiert und sehr schick aus – schöner Holzboden, stilvoll eingerichtet mit einer Sitzecke vor der Anprobe und Getränken in einer kleinen Ecke.  Sofort viel mir ein Ständer mit Unterwäsche in die Augen – meine Stimmung hellte sich auf. Beim Betreten des Geschäfts wurde ich sofort nach meinen Wünschen gefragt und klagte ausführlich mein Leid. Alles kein Problem! Sofort wurden hübsche BHs mit ein wenig Spitze hervorgezaubert.

Die Inhaberin des Geschäfts nahm sich sehr viel Zeit für mich und hat super beraten. Die Unterwäsche sitzt sensationell und nach einer halben Stunde spazierte ich selig mit meinen Einkäufen, die auch während des Stillens genutzt werden können, wieder heraus. Wenn ich Glück habe werden alle sogar bis zum Ende der Stillzeit passen!

Heute trage ich einen der BHs zum ersten Mal und ich bin ganz hin und weg vom Tragekomfort und wenn ich in den Spiegel schaue – auch Henning ist glücklich…

Das Label heißt Cake Maternity und wurde 2007 von Tracey Montford in Australien gegründet. Nachdem sie während der eigenen Schwangerschaft feststellte, wie wenig hübsche Unterwäsche es für werdende Mütter gab, begann die Gründerin Schwangerschafts-BHs zu entwerfen. Mittlerweile bietet das Label auch Schlafwäsche, Bademode und Stilleinlagen an. Es gibt einen Online Shop mit tollen Models, die nicht schlank und groß sind, sondern, wie ich finde, normale Figuren haben wie du und ich.

Ihr seht, ich bin begeistert!

Geliefert wird auch nach Deutschland, doch allen schwangeren Mädels im Umkreis von Bremen kann ich nur Schwangerschaftsmode Weßel empfehlen. Ich bin ein großer Fan davon kleine lokale Geschäfte zu unterstützen.

Schicke Sachen in tollen Größen, sensationelle und sehr geduldige Beratung in wirklich angenehmer Atmosphäre!

3 Gedanken zu “19+3 Oberweite und BH-Zelte

  1. Was man so alles findet, wenn man Blogartikel zum Thema „Wandern“ auf WordPress sucht. Jetzt überlege ich, warum ich bei diesem Artikel gelandet bin. Egal… ich wünsche Dir alles Gute für die kommenden Wochen und Monate!
    Liebe Grüße, Jörg

    Gefällt mir

    • Hallo Jörg,
      Haha, ähnliches habe ich mich auch gefragt, als ich mir gerade deinen Blog ansah.:)
      Jetzt werden wir aber in Zukunft auf die ein oder andere Tour zurückkommen, wenn wir das nächste Mal – wahrscheinlich schon zu dritt – wandern gehen. Toller Blog, viel Erfolg weiterhin!
      Auf jeden Fall vielen Dank für deine guten Wünsche und dass du, obwohl es anscheinend eher nicht „dein“ Thema ist, den Blogeintrag gelesen und kommentiert hast.

      Gefällt 1 Person

      • Na ja, das „Thema“ ist bei uns schon eine ganze Zeit lang her 😉 . Aber als Blogger weiß ich doch , wie sehr man sich über Kommentare und Feedback freut. Liebe Grüße!

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s